Zum Inhalt
Forschungsprojekt

Different level of task variation in learning a Golf Putting Skill

Projektleitung: Prof. Dr. Thomas Jaitner
Dr. Marcus Schmidt
Mitarbeiter:  
   
Auftraggeber:  
Laufzeit: Oktober 2012 -

Ziele und Inhalte

Viele Theorien, wie beispielsweise die Schematheorie, Kontext-Interferenz-Lernen oder das Differnzielle Lehren und Lernen zeigen, dass Variationen während des motorischen Lernprozesses zu besseren Lernergebnissen führen. Dabei basieren die meisten Forschungsergebnisse nur auf einem Vergleich zwischen Interventionen die Variationen beinhalten und geblocktem Üben (klassisch Lernen durch Wiederholung). Nur wenige analysieren die Effekte bei verschieden großem Ausmaß an Variationen. Ziel der Studie ist es zu untersuchen welchen Einfluss unterschiedliche Ausmaße an Variationen auf den motorischen Lernprozess haben. Am Beispiel einer Golf-Putt-Aufgabe werden drei Interventonsgruppen untersucht. Gruppe 1 trainiert mit systematisch ansteigender Kontext-Interferenz, Gruppe 2 und 3 führen Aufgabenvariationen im Sinne des Differenziellen Lehrens und Lernens aus, wobei Gruppe drei zusätzlich das Schlägermaterial variiert. 

Anmerkungen

Im Rahmen des ECSS 2013 in Barcelona werden erste Ergebnisse im Rahmen eines Vortrags präsentiert. 

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.